Monthly Archives:

Juni 2016

Bolo de Fubá – Brasilianischer Maismehlkuchen

30. Juni 2016
Bolo de Fuba

Im Kochen und Backen bin ich mittlerweile ganz gut, denke ich. Immerhin existiert dieser Blog seit über fünf (!) Jahren, und auch davor habe ich schon ziemlich regelmäßig die Küche in ein Schlachtfeld verwandelt. Trotzdem gibt es zwei Dinge, an deren Zubereitung ich regelmäßig verzweifle: Das erste sind Salatdressings, das zweite quasi alles, was eine bestimmte Konsistenz erfordert – zum Beispiel Risotto oder feine Sößchen. Ich kann entweder „wässrig-flüssig“ oder „dick-pampig“, aber das perfekte, das ideale Dazwischen, das verpasse ich häufig. An…

Weiterlesen

Schokoladen-Brownies mit Kidneybohnen (mehlfrei)

23. Juni 2016
Brownies mit Kidneybohnen

[WERBUNG] Pflanzenfett, Marzipan, pürierte Melone, Gras, Pfeffer, Senf (wurde zweimal genannt), sogar Mett – nichts schien meinen Kollegen auf der Arbeit als Brownie-„Geheimzutat“ undenkbar. Macht das mal: Stellt ein Blech Kuchen ins Büro und gebt dazu die Info, dass eine besondere Zutat erraten werden muss. Das macht auch dann Spaß, wenn ihr überhaupt nichts seltsames verbacken habt und gibt in jedem Fall Aufschluss über den Grad der Verrücktheit eurer Kollegen. Und darüber, wie man euch so einschätzt. Aber was war nun…

Weiterlesen

Kalte Kohlrabisuppe mit Meerrettich und Kresse (vegan)

11. Juni 2016

Ich bin ein Riesenfan kalter Suppen, ehrlich.  Wenn’s im Sommer heiß her geht – und das hatten wir ja dieses Jahr schon, ich meine, bevor der endlose Regen über uns hereinbrach – , schlürfe ich am liebsten von morgens bis abends Gazpacho oder kalte Gurkensuppe mit Joghurt, Knoblauch und Minze. Das wird nach vielen Jahren als Erdenbürger natürlich auch schon mal langweilig. Bereits im letzten Jahr hab ich mich deswegen an eine Vichysoisse gewagt, was mein Kalte-Suppen-Portfolio mächtig aufgemöbelt hat. Jetzt aber…

Weiterlesen

Kohlrabisalat Waldorf-Style

6. Juni 2016
Kohlrabisalat im Waldorf-Stil

Hurra, ich darf die sechste Runde der Mädchenküche-Kocherei eröffnen! Dieses Mal dreht sich alles um ein hübsches, dankbares Gemüse, mit dem sich allerlei anstellen lässt: Den Kohlrabi! Ich mag Kohlrabi recht gern und zwar auf jede erdenkliche Art und Weise, ob als Rohkost zum Knabbern, als Rahm- oder Buttergemüse, in Aufläufen, als Süppchen und seit neuestem auch als Salat. Da schmeckt er feinkohlig-frisch und knackig, gar nicht muffig, sondern fürchterlich modern. Und weil wir es ja nicht allzu hip mögen,…

Weiterlesen