Rezept drucken

Rotkohl Hummus

Portionen: 8 Portionen

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen abgetropft 240 g
  • 150 g Rotkohl
  • 50 ml Zitronensaft
  • 50 g Tahin
  • 40 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 ml Wasser
  • Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel (Kumin)

Anleitungen

  • Den Rotkohl in kleine Stückchen schneiden und mit dem Tahin, Wasser und dem Zitronensaft in einer Küchenmaschine (z. B. Zerkleinerer oder Mixer) zerkleinern. Nach ca. 30 Sekunden die Masse von den Seiten des Behälters an den Boden schieben und ein weiteres mal zerkleinern. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis die Konsistenz cremig ist.
  • Jetzt das Olivenöl, gehackten Knoblauch, Kreuzkümmel und einen halben Teelöffel Salz in den Zerkleinerer geben. Ungefähr 30 Sekunden lang mixen und die Seiten gelegentlich abkratzen, bis ihr eine homogene Masse habt.
  • Die Kichererbsen abgießen, die Hälfte in die Küchenmaschine geben und: Ja, wieder ordentlich zerkleinern. Erneut die Seiten zwischendurch freischaben und immer mal wieder neue Kichererbsen dazu geben.
  • Wenn der Hummus zu dick, dann Esselöffelweise Wasser hinzugeben und weiter zerkleinern, bis die Masse so ist, wie ihr es euch wünscht.
  • Ich habe den Hummus mit Petersilie und Olivenöl und Sonnenblumenkernen verziert.

Notizen

Der Hummus hält sich in einer Tupperdose oder einem Glasbehälter mit Deckel ca. vier bis fünf Tage frisch.