Browsing Category:

Grünkohl

Grünkohl-Shakshuka mit Feta und Limette

31. Januar 2019
Grünkohl-Shakshuka mit Feta und Limette

Mit Wintergemüsen zu kochen, wird im Januar und Februar immer herausfordernder. Die Abwechslung lässt zu wünschen übrig: Kohl, Kohl, Kohl, ein paar Rüben, Kartoffeln und Zwiebeln. Da lohnt es sich, auch mal in anderen Gefilden nach Inspiration zu suchen: Diese Grünkohl-Shakshuka vereint deutsches Gemüse mit dem israelischen Klassiker und schmeckt durch Feta und Limette würzig und frisch zugleich. Traditionell wird eine Shakshuka aus Tomaten und Paprika gekocht. Dazu gibt es auf diesem Blog zwar kein Rezept, aber die Eier mit…

Weiterlesen

Grünkohl-Tarte mit Eiern und Kümmel

29. November 2018
Grünkohl-Tarte mit Eiern und Kümmel

Grünkohl find ich gut. Gerne klassisch als Eintopf mit Kartoffeln aber auch in allerlei moderner Abwandlung: Ob Grünkohl-Chips, Grünkohl-Kokoswasser-Smoothie oder Grünkohl-Kürbis-Tarte mit Ziegenkäse, gib, gib, gib! Den ersten Grünkohl des Jahres konnte ich tatsächlich noch kurz vor Schluss aus dem Saison-Gärtchen mitnehmen und habe ihn ausschließlich zu Chips verarbeitet, weil ich sie so lecker finde, so herzhaft, knusprig und gesund. Mittlerweile gibt es auch auf dem Markt Grünkohl, häufig sogar bereits geputzt und fein säuberlich geschreddert in Portionstüten à 400 g.…

Weiterlesen

Grünkohl-Kokoswasser-Smoothie

20. Dezember 2014
Grünkohl-Kokoswasser-Smoothie

„Bääääääh. GRÜÜÜÜNKOHL. ICH HASSE GRÜNKOHL. Und das tut sie in den Mixer? Mit Kokoswasser? Bäääääääh.“ Yep, exactly. Und ihr solltet es mir nachtun. Ich wette, ihr – meine LeserInnen – seid mir nicht so unähnlich. Und deswegen bin ich sicher, dass zur Zeit täglich der eine oder andere Keks den Weg von bunt dekorierten Tellern in euren Mund findet, hier und da ein Glühweinchen getrunken wird – nicht zu vergessen das tägliche Stück Schokolade aus dem Adventskalender. Ich zumindest verdoppele…

Weiterlesen

Grünkohl-Kürbis-Tarte mit Ziegenkäse & Pinienkernen

16. Februar 2014
Grünkohl-Kürbis-Tarte

Grünkohl war bisher in meiner Küche kaum präsent, nicht besonders beliebt. Wieso auch? Verbunden habe ich ihn nur mit Kartoffeln und ziemlich viel Wurst, tot und blass hat er mich aus dem Kochtopf geschaut, nichts erinnerte mehr an seine ehemals knackigen, appetitlich-grünen Blätter. Und das war dementsprechend auch nichts, wo ich mir dachte: „Wow, das willst du unbedingt nachmachen, und dazu schneidest du noch schön drei dicke Mettwürstchen rein, damit das auch nach was schmeckt.“ – Nee. Nun hatte der…

Weiterlesen