Gnocchi in Karotten-Walnuss-Pesto

16. Januar 2019

Als ich letztens in meiner Instagram-Story ein Bild von den schnellen Gnocchi in Karotten-Walnuss-Pesto zeigte, war das Geschrei groß. Alle wollten das Rezept haben. Und da ich ja sehr service- und dienstleistungsorientiert bin, so vom Prinzip halt, habe ich die Gnocchi kurz darauf noch einmal zubereitet und blogtauglich abgelichtet.

Ich bin wirklich total begeistert von dem schnellen Rezept. Die Gnocchi in Karotten-Walnuss-Pesto können auch einfach in der Mikrowelle wieder erwärmt und dann mit Parmesan bestreut werden: Voilà, ein edles, vegetarisches Mittagessen fürs Büro, das auch noch preiswert ist. Und davon wollt ihr ja gerne mehr, wie eine Neujahrs-Umfrage unter meinen Instagram-Followern ergeben hat. Resultat: Ab sofort findet ihr in der Kategorie „Mealprep“ alle Gerichte versammelt, die man gut vorbereiten und mit ins Büro nehmen kann.

Die Gnocchi habe ich übrigens nicht selbstgemacht. Ich koche immer mit frischen Gnocchi von der Kühltheke, jedoch nicht mit dieser billigen „Trockenware“. Wenn ihr den Frischkäse – und den Parmesan – weglasst, ist die Sauce sogar vegan. Noch eine Anmerkung: Da ich ja immer bemüht darum bin, den Gemüseanteil in meinen Gerichten hoch zu halten, kommt hier relativ viel Karotten-Walnuss-Pesto auf relativ wenig Gnocchi. Ihr könnt die Menge an Gnocchi natürlich einfach erhöhen, wenn es euch andersherum lieber ist.

Gnocchi in Karotten-Walnuss-Pesto
Rezept für 2 Portionen

Zutaten
250 g Karotten, geputzt und geschält
1-2 EL Olivenöl
30 g Walnüsse
Saft von 1/2 Limette
Salz
Pfeffer
Petersilie
20 g Frischkäse
Parmesan
325 g Frischteig-Gnocchi (oder nach Wunsch)

Zubereitung
Die geputzten Karotten in Scheiben schneiden und in wenig Salzwasser weich kochen.
In der Zwischenzeit die Walnüsse in einer beschichteten Pfanne fettfrei anrösten. Grundsätzlich könnt ihr nun die Pestomasse eher traditionell zubereiten: Die Walnüsse in einen Mörser geben, Olivenöl, viel Limettensaft und ein paar wenige Blätter Petersilie dazu, und mit einem Mörser gründlich zerstoßen. Anschließend die Möhren in einem hohen Gefäß pürieren und die Pestomasse sowie den Frischkäse unterrühren.

Schneller und weniger kräftezehrend ist es aber, wenn ihr alles gemeinsam mit den Karotten von einem Mixstab pürieren lasst. Dazu einfach die Karotten abgießen, mit den oben angegebenen Zutaten in ein höheres Gefäß geben und kräftig durchpürieren. Den Frischkäse danach unterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spart auch auf keinen Fall am Limettensaft, der dem Ganzen die tolle, fruchtige Note gibt.

Nun fix die Gnocchi kochen (die frischen benötigen nur zwei Minuten Kochzeit), abgießen und unter das Karotten-Walnuss-Pesto mischen. Sofort servieren – nicht den Parmesan vergessen! – oder abkühlen lassen und eintuppern und auf ein leckeres Mittagessen im Büro freuen.

Auch noch interessant

2 Kommentare

  • Antworten Juliane 17. Januar 2019 at 9:22

    Liebe Christina, perfekt, das gibt es heute Abend bei mir! 🙂

    Liebe Grüße!

    • Antworten Christina | feines gemüse 17. Januar 2019 at 9:49

      Auweia, jetzt habe ich aber Schiss. 😀 Wenn’s schmeckt, lass es mich wissen… wenn nicht, tun wir einfach so, als sei nix…
      Liebe Grüße!!

    Kommentar schreiben