Festliches Weihnachts-Crumble (vegan)

10. Dezember 2018
Festliches Weihnachtscrumble (vegan)

Meine Familie macht sich nicht viel aus Dessert. War einfach noch nie wirklich unser Ding. Vor sieben Jahren habe ich am ersten Weihnachtstag dieses leckere Bratapfel-Tiramisu serviert, das damals auch prima ankam – eine neue Tradition habe aber nicht etabliert. Kein Problem. Sobald eine Tradition zum ungeliebten Zwang wird, sollte man eh nochmal darüber nachdenken, ob das alles so seine Richtigkeit hat…

Dieses Jahr habe ich komischerweise wieder total Lust darauf, ein Dessert zu kredenzen. Und ich habe da eins gefunden, das ich auch euch ans Herz legen würde, wenn ihr noch auf der Suche nach einer süßen Kleinigkeit seid, die sich leicht vorbereiten lässt, die festlich aber nicht zu wuchtig ist: Weihnachts-Crumble, inspiriert von einem Rezept aus meinem liebsten Winter-Schmöker New York Christmas*. Mir gefällt vor allem die festliche, rote Farbe sehr gut – die kommt dadurch Zustande, dass Äpfel und Birnen in Cranberry- oder Kirschsaft gekocht werden. Ich persönlich bevorzuge Cranberry-Saft, denn der ist nicht so knalle-lieblich und hat irgendwie auch was festliches.

Das Weihnachts-Crumble ist übrigens eher sanft gesüßt und fruchtig-herb im Geschmack; Genau das Richtige nach einem üppigen Hauptgang. Wer mag (und wem der Hosenknopf noch immer nicht abplatzt), reicht daz  einen großzügigen Klecks Sahne oder Clotted Cream.

Festliches Weihnachts-Crumble (vegan)
Rezept für 4 Portionen

Zutaten
für das Kompott
1 großer Apfel
1 große Birne
1 EL Zitronensaft
250 ml Cranberry- oder Kirschsaft
30 g Zucker
1 TL Speisestärke
1 Messerspitze Zimt

für die Streusel
80 g Mehl
40 g Zucker
40 g kalte Butter (oder feste Margarine, z. B. Alsan)
1 TL Kakaopulver, entölt
1 Prise Zimt
1 Prise Salz

außerdem
4 schöne Dessert-Weckgläschen (ich habe diese*)
Puderzucker

Zubereitung
Birne und Apfel waschen, schälen und fein würfeln. Mit Zitronensaft benetzen und beiseite stellen. Cranberry- oder Kirschsaft, Zucker, Zimt in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Ungefähr fünf Minuten köcheln lassen und die Flüssigkeit etwas reduzieren. Die Speisestärke mit 1-2 Teelöffeln kaltem Wasser zu einer glatten Masse anrühren. Zu dem Saft geben und mit einem Schneebesen rühren, bis die Masse eingedickt ist. Birnen- und Apfelwürfel unterheben, vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Den Ofen auf 175 °C vorheizen.

Für die Streusel werden nun Mehl, Zucker, Kakao, Zimt und Salz in eine Schüssel gegeben und verrührt. Dann die kalte Butter dazugeben und mit den Händen blitzschnell alles zu einer krümeligen Streuselmasse verkneten.

Die Obstmischung nun gleichmäßig auf vier Weck-Gläser verteilen. Anschließend mit Streuselmasse toppen und für 12 – 14 Minuten im Ofen backen.
Herausnehmen und soweit abkühlen lassen, dass die Streusel nur noch leicht warm sind. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Quelle
New York Christmas*

*Amazon-Affiliate-Link

 

 

Auch noch interessant

Keine Kommentare

Kommentar schreiben